kimmich.ch
En Fr
   

Perserkatzenzucht von Xandria

Wir und unsere Perser-Colourpoints
Wir wohnen seit 2006 in ländlicher Gegend in der Gemeinde Tobel-Tägerschen. Unser neu erstelltes Einfamilienhaus wurde so konzipiert, dass es für uns und unsere Perserkatzen passt und jeder seine Rückzugsmöglichkeiten hat. Die Vierbeiner besitzen ihr eigenes Zimmer und einen grossen Gartensitzplatz mit Teich und Fischen drin. Im Sommer ist das eine willkommene Abwechslung. Im Winter werden unsere Vierbeiner mit Schachteln oder Papiertüten zum spielen animiert. Auch das Heimkino, sprich die Aquarien im Haus, werden rege genutzt. Unsere Colorpoints haben im ganzen Haus Zugang zu allen Räumen. Da ist ganz klar unsere Vorstellung, wie wir mit den Katzen leben möchten, nämlich mit ihnen voll und ganz. Sie geben uns dafür so viel Liebe zurück.
Wir haben uns nach 2 Jahren des Züchtens, nach langer und reiflicher Überlegung entschlossen, zwei potente Kater in unsere Zucht aufzunehmen. Uns ist auch bewusst, dass unsere Vorstellung der Haltung, nämlich in unserer Familie und mit unseren Artgenossen nicht ganz so einfach sein wird. Wir versuchen zum Wohle unserer Boys, die beste Lösung für alle zu finden. Da kommt auch mal ein Katerhöschen zum Einsatz oder ein Wischmopp. Mit den Höschen können die Kater nicht markieren (sofern sie es tun) und können auch keine Katzendame decken, die sie nicht decken sollen. Eines muss auch gesagt sein, nicht jeder Kater markiert oder ist unsauber. So leben jedenfalls alle glücklich mit uns zusammen. Mehr Infos zu unserer Deckkaterhaltung
Alle unsere Zuchtkazen wurden vom Tierarzt gemäss Tierschutzgesetz eingestuft und befinden sich in der Belastungskategorie 1. Dies ist die beste Kategorie, in welcher Langhaarkatzen sein können.
Unsere Perserkatzen haben im Haus mehrere Kratzbäume, Kratztonnen, Hängemulden, Kuschelbetten und Sofas zur freien Verfügung. Das Katzenspielzeug verteilen sie sowieso im ganzen Haus. Wir finden an den unmöglichsten Orten immer wieder Bälle, Mäuse oder Stoffsocken. Natürlich werden sie eingesammelt und im Katzenzimmer wieder zentralisiert, nur ist dies meist nicht von langer Dauer. Wir haben da ein paar Damen die ganz fleissig im Herumtragen sind.

Kitten
Zu unseren Wurfkisten, die mein Ehemann liebevoll selbst gemacht hat. Bei der Geburt unserer Kitten ist die Mutterkatze gerne separat im Zimmer und auch wenn die Kleinen dann da sind, möchte die Katzenmami lieber die Ruhe vor den Artgenossen haben. Dazu ist sie am Anfang mit uns im Schlafzimmer. So haben wir auch während der Nacht immer ein waches Ohr. Später kommt die Wurfkiste dann in das Wohnzimmer mit einem Laufstall dran. So kann die Mutter hinein, die Kitten aber bleiben drinnen geschützt. Wir haben eine sehr soziale Katzengruppe. Es kümmern sich immer alle um den kleinen Nachwuchs. So bekommen die Kleinen alle Geräusche, Düfte, Geschmäcker von uns mit, haben Kontakt zu den Artgenossen und werden bestens sozialisiert. Auch die Erziehung unsererseits bekommen sie mit auf den Lebensweg. Sie werden ein "Nein" bereits verstehen, wissen wo sie kratzen dürfen und dass man nicht auf gedeckte Tische springt. Auch werden sie schon als Kleine gekämmt, damit sie sich daran gewöhnen und es später einfacher wird. Das Ganze wird von uns mit viel Liebe und Sorgfalt verpackt, damit unsere Kitten gut vorbereitet sind. Unsere Kitten wachsen mitten in einer gepflegten Umgebung in der Familie auf. Deshalb sind sie auch nicht ängstlich und gehen neugierig auf alles zu. Mit grosser Sorgfalt und viel Zuneigung bereiten wir unsere Kitten auf ihr zukünftiges Leben vor. Sie werden vorschriftsgemäss geimpft, entwurmt, mit FFH-Stammbaum und Kaufvertrag an die neuen Besitzer abgegeben. Der Stammbaum ist zugleich auch ein Qualitätsausweis für die reine Herkunft der Eltern, Grosseltern und Urgrosseltern der Kitten. Die Kitten sind bei der Abgabe schon stubenrein. Das alles rechtfertigt auch den Preis für unsere Lieblinge. Mehr über die ersten Wochen im Leben einer Perserkatze von Xandria

Abgabe
Unsere Kitten werden frühestens im Alter von 12 Wochen abgegeben. Sie erhalten bei der Abgabe von uns ein Starterpaket für Ihren kleinen Liebling mit auf den Weg. Zu hause sollten sie die Katzentoilette, Kratzbaum und ein Bettchen bereitstellen. Das erste Futter erhalten sie von uns. Es ist uns ganz wichtig zuerst mit den neuen Besitzern ein Gespräch zu führen, Fragen zu stellen und auch Fragen zu beantworten. Wir begrüssen es sehr, wenn Sie vor der Abgabe einmal vorbei kommen. Es erleichtert die gegenseitige Entscheidung, ob Sie ein Kitten von uns möchten oder vielleicht auch wir vom Bauchgefühl her sagen müssen, dass wir das Kitten nicht verkaufen möchten. Das kann einfach vorkommen, da uns das Wohl der Kitten sehr am Herzen liegt und wir sehr viel Zeit, Fürsorge und Liebe in unsere Zucht investieren. Wir bitten Sie höflich, unsere Entscheide zu akzeptieren und zu verstehen, auch wenn diese aus Ihrer Sicht vielleicht nicht ganz berechtigt sein sollte.
Eine Katze zu kaufen oder zu verkaufen, ist für beide Seiten immer auch eine Vertrauenssache!
Nach dem Kennenlernen und "Überschlafen", sowie bei gegenseitigem Einverständnis, vereinbaren wir mit den neuen Besitzern einen weiteren Besuchstermin für die Unterzeichnung des Reservationsvertrages inklusive Anzahlung.
Unsere Kätzchen (weiblich und männlich) verkaufen wir nur an Liebhaberplätze. Das wird vertraglich festgehalten sowie eine spätere Kastration durch den Tierarzt vorgeschrieben. Wir verkaufen keine Kitten zur Zucht. Es kann aber gut möglich sein, dass wir auch Ausnahmen machen. Selbstverständlich nach genauer Abklärungen, Besichtigungen und nur mit einem Spezialvertrag. Schön wäre es auch, wenn die Kitten zu Zweit gehen können oder zu einem Spielkameraden kommen. Sie leben bei uns in einer grossen Katzengruppe. Der Impfausweis sowie FFH-Stammbaum, Transferdokument, Vereinbarungsvertrag, Starterset Futter und Spielzeug, Tipps und Broschüren, Entwurmung und zweimalige Kombi-Impfung gehören zur Abgabe jedes unserer Kitten.
Wurde von uns im neuen Zuhause besucht Nach der Abgabe besuchen wir die kleinen gerne im neuen Zuhause.

Katzenstreu
Wir verwenden in unserer Zucht den klumpenden Sand mit Babypuderduft. Den bekommen Sie im Fressnapf oder Qualipet, auch Migros oder Coop führen solche Angebote. Wir sind auf den Extrem Classic Katzensand aufmerksam geworden. Dieser hat uns sehr schnell von seiner Qualität überzeugt, vor allem wegen seiner sehr guten Klumpenbildung. Die sehr gute Geruchsbindung verdanken wir dem Babypuder. Zwar erschreckt man im ersten Moment über seinen Preis, denn der Extrem Classic ist viel teurer jedoch das Preis / Leistungsverhältnis stimmt. Es lohnt sich einige Sandmarken auszuprobieren, sich eine eigene Meinung zu bilden und den Richtigen für seinen Haushalt und die Samtpfoten zu finden.

Katzenfutter
Unsere Katzen lieben hauptsächlich Trockenfutter – sehr wichtig – immer frisches Wasser dazustellen. Den ganzen Tag hindurch steht ihnen das Royal Canin Hair and Skin zur Verfügung. Neben dem Trockenfutter erhalten unsere Vierbeiner als Belohnung und Häppchen zwischendurch die Würstchen von Vitakraft. Auch lieben sie die Katzenmilch von Wiskas oder Kaffeesahne. Natürlich bekommen sie zwischendurch auch mal Nassfutter. Da unsere Katzen beim Trockenfutter ein Premium-Futter bekommen, kann man ohne Bedenken mal zwischendurch ein Nassfutter anbieten.
Unsere jüngsten Vierbeiner bekommen jeweils Kittenfutter von Royal Canin Babycat 34 (1. Wachstumsphase 1 - 4 Monate). Ab dem 4. Monat wechseln wir auf Royal Canin Kitten 34 (2. Wachstumsphase 4 -12 Monate). Normalerweise sollte man, spätestens wenn die Katze ein Jahr alt ist, auf Royal Canin Hair and Skin umstellen. Natürlich sind unsere erwachsenen Vierbeiner immer ganz scharf auf Babyfutter, weshalb sie auch mal naschen dürfen. Wenn unsere Katzendamen aufgenommen haben, bekommen sie neben dem Trockenfutter noch das Royal Canin Kitten 34. Es ist besonders wichtig in der Zeit der Trächtigkeit, dass die werdende Katzenmama sehr viel Nährwert aufnehmen kann, um für die Geburt gestärkt und gekräftigt zu sein. Auch nach der Geburt bekommen sie noch das Kittentrockenfutter. Der Nährwert in der Säugeperiode ist in dieser Zeit genau so wichtig wie vorher, da diese Zeit sehr an der Mutter zehrt.
Es ist bei einem grösseren Katzenhaushalt mit potenten Weibchen und kastrierten Katern sehr schwierig respektive gar nicht möglich, getrennt zu füttern. Den neuen Besitzern empfehlen wir, den Kätzchen das Kittenfutter von Royal Canin Kitten 34, mit dem wir gute Erfahrungen machten, es zu füttern. Wir geben Ihnen deshalb eine Starterration mit. Selbstverständlich stehen wir den neuen Besitzern auch nach dem Kauf jederzeit für allfällige Fragen zur Verfügung. Wir pflegen auch noch Jahre später Kontakt und freuen uns über Fotos mit und von den neuen Besitzern.

Zucht
Da wir eine reine Hobbyzucht sind, haben wir von der gleichen Mutter maximal 2 x pro Jahr Kitten (in der Regel jedoch nur 1x, damit sich die Katzenmutter wieder erholen kann), d.h. dass Sie eventuell eine Wartezeit von einigen Monaten einrechnen müssen. Ist es Ihnen aus irgendwelchen Gründen nicht möglich, auf ein gewünschtes Kitten aus unserer Zucht zu warten, vermitteln wir Ihnen bei Bedarf auch gerne Adressen von anderen, befreundeten Züchtern, die zur gegebenen Zeit gerade Kitten haben.

Sollten Sie sich für eines unserer Kitten interessieren, rufen Sie uns einfach an (+41 78 870 11 66), damit wir Sie näher kennen lernen können.

So, lieber Katzenfreund: nun viel Spass beim Durchstöbern unserer Homepage und über einen "Pfotenabdruck" in unserem Gästebuch würden wir uns sehr freuen!

Alexandra Berger
Perserkatzenzucht von Xandria


Girls/Mädchen
Girls/Mädchen
Boys/Jungs
Boys/Jungs
Kittens/Kätzchen
Kitten/Kätzchen
Available/Abzugeben
Available/Abzugeben

Perser-Colourpoints             über uns             Preise             Linkvorlagen und Links

 
Seitenanfang