kimmich.ch
En Fr
   


Die Perser-Colourpoint-Katze
(Himalayan, Maskenperser, Khmer-Katze)

Charakter und Wesen der Colourpoint: „liebste Katze der Welt“
Die Colourpoint ist eine äusserst selbstbewusste, zutrauliche und menschenbezogene Katze. Ausgewachsen ist sie sehr ruhig jedoch ohne faul zu sein. Sie ist sehr gesprächig, aber nie auf eine aufdringliche Art und Weise. (Ausnahmen bestätigen die Regel.)
Die Colourpoint liebt Spielgefährten, egal ob Artgenosse, Mensch, Hund oder Hase. Auf Veränderungen in ihrem Umfeld reagiert sie eher gelassen, sofern sie ihren geliebten Menschen nicht missen muss, so dass man auch mit ihr auf Reisen gehen kann. Sie passt sich im Allgemeinen gut an und ist durch ihre Ausgeglichenheit und Sanftheit auch sehr gut nur als reines Wohnungstier zu halten. Es sollte aber für genügend Spiel-, Kratz- und Klettermöglichkeiten gesorgt sein. Optimal ist natürlich in diesem Falle die Haltung von mindestens 2 Katzen, was ich als Züchterin nur empfehlen kann.
Die Colourpoint ist ungern allein, auch wenn man nur kurz ausser Haus war, begrüsst sie einem regelmässig an der Haustür. Ihre Schmusestunden und täglichen Streicheleinheiten fordert sie mit all ihren unwiderstehlichen Liebesbezeugungen ein.
Wer einmal mit einem Exemplar dieser Rasse zusammengelebt hat, möchte dieses intelligente und liebenswerte Wesen nicht mehr missen.

Dennoch zeigt jedes Exemplar sein ganz persönliches unverwechselbares Wesen.

Erscheinungsbild und Typ:
Die Colourpoint ist, im Gegensatz zu anderen Perservarietäten, noch eine relativ junge Rasse. Ihr heutiger Standard entspricht dem Typ der Perserkatze.
Der Körper ist kräftig und gedrungen auf kurzen, stämmigen Beinen mit dicken, zwischen den Zehen behaarten Pfoten. Auf einem kurzen und muskulösen Hals befindet sich ein breiter, runder Kopf mit kleinen, niedrig angesetzten Ohren. Wangen und Kinn sollen voll und kräftig sein. Der Kiefer breit, bei fehlerfreier Zahnstellung. (Dies ist vor allem für Zuchttiere wichtig.)
Die Nase soll kurz und breit mit einer deutlichen Einbuchtung (Stopp) zwischen den grossen, runden und weit auseinander stehenden Augen sein. Die Augenfarbe soll ein möglichst intensives Blau ohne Ringbildung haben. Daraus resultiert das Puppengesicht, das den Betrachter so sehr anspricht. Der Schwanz soll kurz und buschig, mit einem abgerundeten Ende sein. Die Länge sollte das vordere Schulterblatt nicht überschreiten. Das Fell ist dicht, lang und seidig wie bei allen Persern.
Wie bei allen Maskenkatzen muss zwischen der Körperfarbe und den Points (in den entsprechenden Farben eingefärbte Abzeichen an den Körperenden) ein deutlicher Kontrast vorhanden sein. Die Gesichtsmaske darf sich nicht über den Hinterkopf ausdehnen. Als Points sind die folgenden Körperteile möglichst gleichmässig eingefärbt: Gesicht, Ohren, Beine und Pfoten, Schwanz und beim Kater die Hoden.

Colourpoints gelten in Europa als Farbvariante der Perser, also nicht als eigene Rasse, das heisst, dass sie auch beliebig mit Persern gekreuzt werden dürfen. Die schönsten Colourpoints erhält man meiner Ansicht nach jedoch durch die Verpaarung zweier Colourpoints.

Colourpoints gibt es in den folgenden Farbschlägen:

   

Bezeichnung
Sealpoint
Bluepoint
Chocolatepoint
Lilacpoint
Redpoint
Cremepoint
Pointfarbe
schwarzbraun
blaugrau
milchschokoladenfarben
lilacfarben
warmes orange
creme
Körperfarbe
beige
gletscherfarben
elfenbein
magnolienweiss
weiss m. einem Hauch creme
weiss
   

Dann gibt es diese Farben auch noch als so genannte tortiepoint, d.h. gefleckte Abzeichen in
Schwarz/Rot für sealtortie
Blaucreme für bluetortie
Chocolate/Rot für chocolatetortie
Lilac/Creme für lilactortie

In den letzten Jahren wurden diese Farbvarietäten noch bereichert um die Tabby-Zeichnung. Tabby-point-Katzen gibt es in nahezu allen vorgenannten Farben. Sie haben im Gesicht, an den Pfoten und am Schwanz eine Streifenzeichnung, dunkle Punkte an den Schnurrhaarkissen auf weissem Hintergrund, eine weisse Brille und weisse Ränder um die Ohren.
Hier geht es zu unserem Genetik-/Farbrechner.
Bei älteren Colourpoint-Katzen kann man eine dunklere Fellfärbung erkennen, als es bei jungen Exemplaren der Fall ist.

Pflege:
Auf die tägliche Pflege sollte besonderes Augenmerk gelegt werden. Die tägliche Augenpflege fördert das Wohlbefinden der Tiere und verhindert eine bleibende Verfärbung des Fells unter den Augen. Auch die Fellpflege ist wichtig. Durch das mindestens wöchentliche kämmen von Kindheit an, gewöhnt sich die Katze an die Prozedur und es können sich keine Knoten bilden, welche die Bewegungsfreiheit an den Gelenken schmerzhaft beeinträchtigen. Mehr Informationen zur Fell- und Augenpflege

Lebenserwartung:
Perserkatzen werden in der Regel 10-15 Jahre alt. Manche Tiere werden jedoch bis zu ca. 20 Jahre alt. Eine Katze begleitet einen während eines ganzen Lebensabschnitts.

Informationen über unsere Zucht finden Sie hier und natürlich gebe ich Ihnen als Züchterin beim Abholen eines Kittens gerne viele praktische Tipps mit auf den Weg.

Alexandra Berger
Perserkatzenzucht von Xandria


Girls/Mädchen
Girls/Mädchen
Boys/Jungs
Boys/Jungs
Kittens/Kätzchen
Kitten/Kätzchen
Available/Abzugeben
Available/Abzugeben

Perser-Colourpoints             über uns             Preise             Linkvorlagen und Links

 
Seitenanfang